100. Jahrestag des ersten Flugs auf Teneriffa

Heute jährt sich zum 100. Mal der Jahrestag des ersten Flugzeugstarts auf Teneriffa. Zu diesem Anlass findet heute eine Veranstaltung im „Salon Noble“ des Cabildos von Teneirffa statt. Dort werden Replikate des ersten Flugzeugs gezeigt und anderen Gegenstände, die an den Tag erinnern sollen.   Der damals 32-jährige Franzose Leonce Garnier war beauftragt worden, das erste Flugzeug nach Teneriffa zu bringen und während man auf dem alten Flugplatz in Ofra alles vorbereitet hatte, landete der Franzose schon 10 Tage vorher auf Gran Canaria, um dort seine Flugkünste vorzuführen. Das war beim Abflug von Cadiz aus nicht so geplant, das Flugzeug sollte direkt nach Teneriffa fliegen, um dort den Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 1. Mai zu bilden. Da das Unternehmen sich aber als zu kostspielig erwies, beschloss man sich, die Kosten mit Gran Canaria zu teilen.

Der Flug, für 17:30 geplant, wurde von vielen Schaulustigen, die mit der Straßenbahn nach Ofra gefahren waren, fieberhaft erwartet. Und auch auf den Dächern und Hügeln der Umgebung warteten Hunderte von Schaulustigen auf den Beginn einer neue Ära auf Teneriffa   Das Flugzeug von Garnier war eine Bleriot XI mit einem Gewicht von 350Kg und einer Länge von neun Metern. Mit dem Copiloten, dem Ingenieur für öffentliche Arbeiten, Juan Santa Cruz überflog Garnier dann sieben Minuten lang in bis zu 700m Flughöhe La Laguna und schrieb damit Geschichte.   Der 10. Mai 1913 war ein Samstag, das Flugzeug bereit für den Flug, Juan Santa Cruz verabschiedete sich von seinen Freunden und der Familie, nicht wissend, ob er das Abenteuer heil überstehen würde, zumal die Zeitungen immer noch von Teufelswerk sprachen bei Berichten über Flugzeuge. Dennoch erweise sich der Flug als sehr angenehm und spannend, lediglich die Landung war holperig und führte zur Beschädigung des Fahrgestells, nachdem es einen Erdhügel auf der Landebahn rammte.   Der Pilot war sichtlich erbost über den Vorfall, zumal er im Vorfeld schon davon überzeugt war, dass der ausgewählte Landeplatz eher einem Friedhof ähneln würde als einer Landebahn.   Der Flug von Garnier fand 4 Jahre nach dem allerersten Flug überhaupt auf spanischem Territorium statt, der von dem Piloten Brunet am 5. September 1909 vollbracht wurde. 

Previous Polizist verhindert Selbstmord in La Matanza
Next Tierheim In Fasnia von Schließung bedroht.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wohnungen 46% zu teuer

Obwohl man annehmen könnte, dass durch die Immobilienblase sehr viel günstige Wohnungen verfügbar sein müssten, ist dies nicht der Fall. Im Gegenteil, die Preise bewegen sich noch immer auf dem

Feuerwerksfirma geschlossen

[dda–sx] Aufgrund von wiederholten Anzeigen eines Konkurrenten hat die Firma Herstellung von Feuerwerkskörpern, El Carmen aus Güimar, nun ihren Vertrieb eingestellt und damit gut 50 fest angestellte und 40 Zeitarbeitern kündigen

Es geht weiter auf dem Autobahnring

Der Autobahnring soll ab Oktober wieder von Arbeitern bevölkert werden, um endlich zu einer Fertigstellung zu gelangen. Das lies nun der neue Inselpräsident Carlos Alonso verlauten.Möglich gemacht wird die Wiederaufnahme

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar