Tanken

Auf den Kanarischen Inseln ist das Tanken sehr viel billiger, als auf dem Festland. Ursache ist die Geringst-Besteuerung in der Sonderwirtschaftszone Kanarische Inseln, ZEC (Zona Especial Canaria), die auch für Treibstoffe gilt. Das verbilligt den Treibstoffpreis gegenüber Deutschland je nach Qualität um etwa 55 bis 65 €-Cent je Liter.

Als Treibstoffe kommen in Frage:

  • Für Dieselmotoren: Gasóleo A, Gasoil, Diésel – Für alle Dieselfahrzeuge.
  • Für Dieselmotoren: Gasóleo nuevo – Für alle Dieselfahrzeuge mit Ziel Verbrauchsoptimierung und Verminderung von Ablagerungen.
  • Für Ottomotoren: Gasolina sin plomo 95 octano, G95 – Für alle jüngeren Fahrzeuge mit Ottomotoren. Diese Qualität entspricht dem Euro-Super in Deutschland.
  • Für Ottomotoren: Gasolina Extra, G98, 98 octano – Für speziellen Bedarf bei älteren Motoren mit geringerer Klopffestigkeit. Diese Qualitätsstufe ist ebenfalls bleifrei (sin plomo), aber um 2 bis 4 €-Cent teurer, als normales “Sin Plomo” = Euro-Super.
  • Die Preise für Kraftstoffe sind in der Südregion meistens um 1 bis 2 €-Cent niedriger als in der Nordregion. Der absulut niedrigste Preis ist in der Regel an der Tankstelle eines Großmarktes in San Cristobal de La Laguna / Gentano, östlich der TF2 zu finden.

    Lokale Treibstoff-Preise können hier nachgesehen werden (Link). [spanisch, langsamer Server]

    Bis jetzt noch keine Kommentare

    Bis jetzt noch keine Kommentare

    Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

    Hinterlasse einen Kommentar