Gesundheitszeugnis

Das Gesundheitszeugnis im Zusammenhang mit dem Führen eines Kraftfahrzeugs ist in Spanien obligatorisch. Das gilt auch für Residente und Touristen, die sich innerhalb eines Jahres schon länger als 90 Tage in Spanien aufhalten (zusammengerechnet).

Vermehrt kontrolliert die Polizei auch bei Touristen das Mitführen eines Gesundheitszeugnisses. Es ist ratsam, eines zu erwerben und bei den persönlichen Dokumenten immer mitzuführen, sobald man sich ans Steuer setzt. Die ansonsten anfallende Strafe kann bis zu 450 Euro betragen.

Das Gesundheitszeugnis ist keine große Sache. Nach einer allgemeinen Untersuchung des körperlichen Zustandes, eingeschlossen Seh- und Hörtest muss der Anwärter Fragen über Allergien und eventuelle Krankenhausaufenthalte beantworten. Den Abschluss bildet ein Koordinations- bzw. Gleichgewichtstest, der aus mehreren Möglichkeiten zufällig ausgewählt wird. Die Kosten für den Erwerb bewegen sich zwischen 30 und 100 Euro. Am Günstigsten sind Arztpraxen mit der entsprechenden Zulassung.

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar