La Bodega de Julian

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #197545
    Avatar
    Judobo
    Mitglied

    Hallo zusammen,

    jetzt habe ich endlich mal die Zeit gefunden, von meinen Erlebnissen auf Teneriffa zu berichten. Es sind ja schon fast 2 Monate vergangen, aber wir haben hier in Deutschland seit einiger Zeit so schönes Spanien-Wetter, daß ich gar keine Lust verspürte, an meinen PC zu gehen.

    Also, vorab bemerkt, ich habe es geschafft, in die Aufzeichnung der Bodega de Julian am 5. Juni zu kommen. Das war für mich eins der schönsten Erlebnisse meines diesjährigen Urlaubs.

    Wir kurvten mit dem Auto ein wenig durch die Gegend um Tegueste. Von Google-Earth her wußte ich, wo in etwa die Bodega sich befindet. Nur gibt es leider wohl auf ganz Teneriffa keine vernünftigen Autokarten zu kaufen, auf denen auch die Straßen mit Namen zu finden sind. Noch nicht einmal im großen Kaufhaus El Corte Ingles in Santa Cruz waren Karten aufzufinden.

    Egal, unterwegs im Ort Padilla haben wir einfach in einer Bodega nachgefragt, und die konnten uns mit Händen und Füssen erklären, wo wir hinfahren müßten. Nach einigem Herumkurven sahen wir die Calle Padilla Alta, da mußten wir ja hin. Es hingen an verschiedenen Laternen auch kleine Hinweisschilder zur Bodega de Julian. Auf einem Parkplatz fragten ich zwei junge Damen nach dem Weg. Und das war gut, denn die beiden gehörten zum Produktionsteam.

    Ich erzählte ihnen auf englisch von unserer Begeisterung für diese Sendung, und daß wir uns das zu Hause via Satellit ansehen.
    Davon waren sie wohl sehr angetan, nahmen uns mit und plötzlich standen wir da, wo wir hin wollten. Es ist schon etwas versteckt, und vor allen Dingen alles viel kleiner, als es im TV erscheint. Wir wurden dem Programmdirektor, dem Regisseur, den Kameraleuten vorgestellt und natürlich eingeladen. Ich konnte es kaum fassen, soviel Freundlichkeit und überhaupt, daß wir das gefunden haben.

    Jetzt hieß es warten bis zur Aufnahme, aber es hätte noch 3 Stunden gedauert. Da es hoch oben in den Bergen doch ziemlich schattig war, fuhren wir erst noch mal zurück nach Puerto de la Cruz und zogen uns etwas dickere Sachen an.

    Wieder angekommen, waren schon 3 Plätze in der ersten Reihe für uns freigehalten worden, doch der Regisseur meinte, wir säßen besser um Julio Fajardo herum. Welch eine Ehre für uns plötzlich aufgetauchte Touristen!!

    Julio Fajardo kam, sagte Buenos Noches und setzte sich zwischen uns. Es spielten die Parrandas Mediania aus Teneriffa und El Golpito aus Lanzarote. Äußerst hochwertige Musik und sehr unterhaltsam.

    Wir wurden kurz als Freunde aus Alemania vorgestellt und das Publikum klatschte. Aber nicht genug für den Regisseur, also das Ganze noch mal mit fuerte Applauso. Wir wußten gar nicht, wie wir uns verhalten sollten, waren aber sehr ergriffen von der Gastfreundlichkeit, die uns entgegenschlug.

    Ganz besonders möchte ich noch Sergio Correa hervorheben, der immer die Witze zwischendurch erzählt. Der ist ein sehr netter und natürlicher Kumpeltyp, ließ sich anstandslos mit uns fotografieren und war sehr freundlich. Während Julio Fajardo doch eher der unterkühlte Typ ist, der kam, seinen Text runterspulte und sofort wieder verschwand. So ein bißchen Diva-mäßig, der einzige, der einen Stuhl mit Rückenlehne und Sitzpolster bekam. Wir anderen durften 2 Stunden lang auf kleinen Dreibeinhockern sitzen, bis der Hintern wehtat.

    Am Ende kamen verschiedene Leute aus dem Publikum zu uns, befragten uns und verabschiedeten sich per Handschlag von uns.
    Ganz zu Anfang, ich vergaß es zu erwähnen, kam der Winzer Julian zu uns, führte uns in seinen kleinen Weinkeller und ließ uns seine Weine probieren. Einfach nur nett.

    Am Sonntag, den 20. Juni wurde die Sendung mit uns ausgestrahlt. Leider fing die Sendung eine halbe Stunde früher an, als im Programm ausgedruckt war, und deshalb haben wir leider nicht alles von Anfang an aufnehmen können. Aber da ja die Sendungen Jahre später immer wieder wiederholt werden, hoffe ich, daß ich eines Tages mal alles aufnehmen kann.

    Zuletzt möchte ich noch erwähnen, daß auch der Rest des Urlaubs auf Teneriffa einfach fantastisch war. Wir haben viel erlebt, viel gesehen und waren von der Schönheit dieser Insel vollends begeistert. Als bisherige Fuerteventura-Urlauber hat
    Teneriffa Fuerteventura in unserer Beliebtheitsskala fast eingeholt. Mal sehen, wo uns der Flieger nächstes Jahr hinbringen wird.

    So, das waren meine Erlebnisse im diesjährigen Urlaub. Sollte jemand mal Interesse habe, zur Bodega de Julian zu gehen, jetzt weiß ich den Weg ganz genau. Ich glaube, da kann jeder hingehen, es kostet keinen Eintritt und zu Essen und Trinken gibt es auch noch gratis dazu. Ein tolles Erlebnis!

    Grüße aus der Heimat von einem begeisterten Teneriffa-Fan

    Judobo

    #197546
    Avatar
    imported_Jurgen
    Mitglied

    Vielen Dank fuer die nette Schilderung dieses sicherlich unvergesslichen Erlebnisses. Und sicher ein Tip, wo man “mal hin muesste”.

    #197547
    Avatar
    Pensador_XL
    Mitglied

    Ich freue mich, dass es Euch so gut gefallen hat. Jetzt haben wir ja (vielleicht) einen Teneriffa-Fan mehr. Vielleicht kannst Du auch noch ein paar Schilderungen über Teneriffa, wie ihr es erlebt habt, anhängen. Viele Veranstaltungen sind hier kostenlos, ebenso Museumsbesuche, zumindest wird nur geringes Entgelt verlangt.

    Teneriffa-Karten gibt es eigentlich nur als Google-Maps/Earth einigermaßen aktuell. Allerdings kannst Du ja auch beim Gobierno de Canarias einmal suchen, ob etwas Passendes dabei ist. Es gibt auch top50-Karten von “grafcan”. Der URL gilt aber nicht mehr. Die haben umfirmiert und den neuen URL konnte ich nicht finden. Eine weitere Kartensammlung vom Institutum Canarium. Du kannst auch die folgende Seite durchforsten: Spanien – Landkarten und Stadtplan Verzeichnis. Allerdings lassen die sich den Service löhnen. Eine Fundgrube ist auch das “Instituto Geográfico Nacional des Ministerio de Fomento“.

    So, ich hoffe, Du kannst dich nun mit Kartenmaterial versorgen. Ich selbst drucke mir meistens die Zieladresse oder Route von Google-Maps aus. Das ist eine einfache, schnelle Lösung.

    #197548
    Avatar
    theresia.planas
    Mitglied

    Ich bin ebenfalls aus Deutschland und wäre gerne bei einer Aufzeichnung dabei. Wer kann mir weiterhelfen?

    #197549
    Avatar
    theresia.planas
    Mitglied
    Judobo;56912 wrote:
    Hallo zusammen,

    jetzt habe ich endlich mal die Zeit gefunden, von meinen Erlebnissen auf Teneriffa zu berichten. Es sind ja schon fast 2 Monate vergangen, aber wir haben hier in Deutschland seit einiger Zeit so schönes Spanien-Wetter, daß ich gar keine Lust verspürte, an meinen PC zu gehen.

    Also, vorab bemerkt, ich habe es geschafft, in die Aufzeichnung der Bodega de Julian am 5. Juni zu kommen. Das war für mich eins der schönsten Erlebnisse meines diesjährigen Urlaubs.

    Wir kurvten mit dem Auto ein wenig durch die Gegend um Tegueste. Von Google-Earth her wußte ich, wo in etwa die Bodega sich befindet. Nur gibt es leider wohl auf ganz Teneriffa keine vernünftigen Autokarten zu kaufen, auf denen auch die Straßen mit Namen zu finden sind. Noch nicht einmal im großen Kaufhaus El Corte Ingles in Santa Cruz waren Karten aufzufinden.

    Egal, unterwegs im Ort Padilla haben wir einfach in einer Bodega nachgefragt, und die konnten uns mit Händen und Füssen erklären, wo wir hinfahren müßten. Nach einigem Herumkurven sahen wir die Calle Padilla Alta, da mußten wir ja hin. Es hingen an verschiedenen Laternen auch kleine Hinweisschilder zur Bodega de Julian. Auf einem Parkplatz fragten ich zwei junge Damen nach dem Weg. Und das war gut, denn die beiden gehörten zum Produktionsteam.

    Ich erzählte ihnen auf englisch von unserer Begeisterung für diese Sendung, und daß wir uns das zu Hause via Satellit ansehen.
    Davon waren sie wohl sehr angetan, nahmen uns mit und plötzlich standen wir da, wo wir hin wollten. Es ist schon etwas versteckt, und vor allen Dingen alles viel kleiner, als es im TV erscheint. Wir wurden dem Programmdirektor, dem Regisseur, den Kameraleuten vorgestellt und natürlich eingeladen. Ich konnte es kaum fassen, soviel Freundlichkeit und überhaupt, daß wir das gefunden haben.

    Jetzt hieß es warten bis zur Aufnahme, aber es hätte noch 3 Stunden gedauert. Da es hoch oben in den Bergen doch ziemlich schattig war, fuhren wir erst noch mal zurück nach Puerto de la Cruz und zogen uns etwas dickere Sachen an.

    Wieder angekommen, waren schon 3 Plätze in der ersten Reihe für uns freigehalten worden, doch der Regisseur meinte, wir säßen besser um Julio Fajardo herum. Welch eine Ehre für uns plötzlich aufgetauchte Touristen!!

    Julio Fajardo kam, sagte Buenos Noches und setzte sich zwischen uns. Es spielten die Parrandas Mediania aus Teneriffa und El Golpito aus Lanzarote. Äußerst hochwertige Musik und sehr unterhaltsam.

    Wir wurden kurz als Freunde aus Alemania vorgestellt und das Publikum klatschte. Aber nicht genug für den Regisseur, also das Ganze noch mal mit fuerte Applauso. Wir wußten gar nicht, wie wir uns verhalten sollten, waren aber sehr ergriffen von der Gastfreundlichkeit, die uns entgegenschlug.

    Ganz besonders möchte ich noch Sergio Correa hervorheben, der immer die Witze zwischendurch erzählt. Der ist ein sehr netter und natürlicher Kumpeltyp, ließ sich anstandslos mit uns fotografieren und war sehr freundlich. Während Julio Fajardo doch eher der unterkühlte Typ ist, der kam, seinen Text runterspulte und sofort wieder verschwand. So ein bißchen Diva-mäßig, der einzige, der einen Stuhl mit Rückenlehne und Sitzpolster bekam. Wir anderen durften 2 Stunden lang auf kleinen Dreibeinhockern sitzen, bis der Hintern wehtat.

    Am Ende kamen verschiedene Leute aus dem Publikum zu uns, befragten uns und verabschiedeten sich per Handschlag von uns.
    Ganz zu Anfang, ich vergaß es zu erwähnen, kam der Winzer Julian zu uns, führte uns in seinen kleinen Weinkeller und ließ uns seine Weine probieren. Einfach nur nett.

    Am Sonntag, den 20. Juni wurde die Sendung mit uns ausgestrahlt. Leider fing die Sendung eine halbe Stunde früher an, als im Programm ausgedruckt war, und deshalb haben wir leider nicht alles von Anfang an aufnehmen können. Aber da ja die Sendungen Jahre später immer wieder wiederholt werden, hoffe ich, daß ich eines Tages mal alles aufnehmen kann.

    Zuletzt möchte ich noch erwähnen, daß auch der Rest des Urlaubs auf Teneriffa einfach fantastisch war. Wir haben viel erlebt, viel gesehen und waren von der Schönheit dieser Insel vollends begeistert. Als bisherige Fuerteventura-Urlauber hat
    Teneriffa Fuerteventura in unserer Beliebtheitsskala fast eingeholt. Mal sehen, wo uns der Flieger nächstes Jahr hinbringen wird.

    So, das waren meine Erlebnisse im diesjährigen Urlaub. Sollte jemand mal Interesse habe, zur Bodega de Julian zu gehen, jetzt weiß ich den Weg ganz genau. Ich glaube, da kann jeder hingehen, es kostet keinen Eintritt und zu Essen und Trinken gibt es auch noch gratis dazu. Ein tolles Erlebnis!

    Grüße aus der Heimat von einem begeisterten Teneriffa-Fan

    Judobo

    An wen muß man sich denn wenden, wenn man ebenfalls gerne mal teilnehmen möchte?

    #197550
    Avatar
    Judobo
    Mitglied

    Hallo Theresia,
    schön, daß es noch mehr Deutsche gibt, die sich für diese Musiksendung interessieren. Gerne helfe ich Dir, dort auch einmal teilnehmen zu können.
    Nun weiß ich nicht, ob Du auf Teneriffa wohnst oder auch nur zum Urlaub dorthin fährst. Denn als wir Anfang Juni dort waren, hatte man uns gesagt, daß dies die letzte Aufzeichnung in diesem Jahr an diesem Ort ist. Die Sendung wird ja auch in anderen Orten und auf anderen Inseln produziert. Solltest Du ständig auf Teneriffa sein, so fahre einfach immer wieder mal dorthin und schaue nach. Die Sendung wird immer samstags von 21.00 bis 23.00 Uhr aufgezeichnet. Soundcheck ist eine Stunde vorher bereits mit Publikum.
    Also wenn man um 19.00 Uhr dort ist, reicht es. Einfach hingehen und sagen, daß man deutscher Fan der Musik ist. Das öffnet alle Türen. Es kostet keinen Eintritt und man muß sich auch nirgendwo anmelden. Anfragen bei Canarias TV werden überhaupt gar nicht erst beantwortet.
    Wer zuerst da ist, kriegt den besten Platz. Doch Achtung: Es sieht im TV alles viel größer aus, als es in Wirklichkeit ist. Ich war schon sehr überrascht, wie klein diese Bodega ist. Was das Fernsehteam dort zustande bringt, ist enorm.
    Nun zur Anfahrt: Ohne Auto bringt Dich jeder Taxifahrer dorthin. Der Ort heißt Guamasar und die Straße ist die Calle Padilla Alta.
    Taxis holen Dich auch am Ende der Sendung dort wieder ab. Jedenfalls standen, als wir dort waren, jede Menge Taxis und fuhren die anderen Gäste nach Hause.
    Mit dem Auto empfehle ich Dir zuerst, bloß keinen zu großen Wagen zu nehmen, denn die Straße Calle Padilla Alta ist sehr eng
    und es gibt kaum Wendemöglichkeiten.
    Man fährt auf der Nordautobahn bei der Ausfahrt Guamasar heraus Richtung Guamasar auf der TF 152. Nach ca. 1 km geht es rechts ab in die TF 156. Nach einem weiteren Kilometer geht es rechts rein in die Straße Camino Tabares Guamasa, die Du ungefähr 600 Meter bis zum Ende fährst. Dann links in die Calle Padilla Alta und nach 200 Metern achte auf die Straßenlaternen,
    da hängen kleine Schilder dran zur Bodega de Julian. In Höhe der Hausnummer 21 geht es rechts leicht bergab und man sieht einen kleinen Parkplatz. Dort kann man parken, wenn man rechtzeitig kommt. Unterhalb des Parkplatzes erreicht man über einen Trampelpfad die Bodega de Julian. Oder man fragt irgendjemanden, der gerade dort hergeht, danach. Da kennt jeder die Bodega.

    Wichtigster Tipp zum Schluß: Immer eine Jacke mitnehmen, nicht zu dünn anziehen, denn am Abend ist es mitunter ziemlich kühl. Die Bodega ist ja nach 3 Seiten hin offen.
    So, jetzt viel Spaß beim Auffinden und vielleicht hast Du ja auch soviel Glück, wie ich es hatte. Es lohnt sich auf jeden Fall!

    Gruß

    Judobo

    #197551
    Avatar
    theresia.planas
    Mitglied
    Judobo;57554 wrote:
    Hallo Theresia,
    schön, daß es noch mehr Deutsche gibt, die sich für diese Musiksendung interessieren. Gerne helfe ich Dir, dort auch einmal teilnehmen zu können.
    Nun weiß ich nicht, ob Du auf Teneriffa wohnst oder auch nur zum Urlaub dorthin fährst. Denn als wir Anfang Juni dort waren, hatte man uns gesagt, daß dies die letzte Aufzeichnung in diesem Jahr an diesem Ort ist. Die Sendung wird ja auch in anderen Orten und auf anderen Inseln produziert. Solltest Du ständig auf Teneriffa sein, so fahre einfach immer wieder mal dorthin und schaue nach. Die Sendung wird immer samstags von 21.00 bis 23.00 Uhr aufgezeichnet. Soundcheck ist eine Stunde vorher bereits mit Publikum.
    Also wenn man um 19.00 Uhr dort ist, reicht es. Einfach hingehen und sagen, daß man deutscher Fan der Musik ist. Das öffnet alle Türen. Es kostet keinen Eintritt und man muß sich auch nirgendwo anmelden. Anfragen bei Canarias TV werden überhaupt gar nicht erst beantwortet.
    Wer zuerst da ist, kriegt den besten Platz. Doch Achtung: Es sieht im TV alles viel größer aus, als es in Wirklichkeit ist. Ich war schon sehr überrascht, wie klein diese Bodega ist. Was das Fernsehteam dort zustande bringt, ist enorm.
    Nun zur Anfahrt: Ohne Auto bringt Dich jeder Taxifahrer dorthin. Der Ort heißt Guamasar und die Straße ist die Calle Padilla Alta.
    Taxis holen Dich auch am Ende der Sendung dort wieder ab. Jedenfalls standen, als wir dort waren, jede Menge Taxis und fuhren die anderen Gäste nach Hause.
    Mit dem Auto empfehle ich Dir zuerst, bloß keinen zu großen Wagen zu nehmen, denn die Straße Calle Padilla Alta ist sehr eng
    und es gibt kaum Wendemöglichkeiten.
    Man fährt auf der Nordautobahn bei der Ausfahrt Guamasar heraus Richtung Guamasar auf der TF 152. Nach ca. 1 km geht es rechts ab in die TF 156. Nach einem weiteren Kilometer geht es rechts rein in die Straße Camino Tabares Guamasa, die Du ungefähr 600 Meter bis zum Ende fährst. Dann links in die Calle Padilla Alta und nach 200 Metern achte auf die Straßenlaternen,
    da hängen kleine Schilder dran zur Bodega de Julian. In Höhe der Hausnummer 21 geht es rechts leicht bergab und man sieht einen kleinen Parkplatz. Dort kann man parken, wenn man rechtzeitig kommt. Unterhalb des Parkplatzes erreicht man über einen Trampelpfad die Bodega de Julian. Oder man fragt irgendjemanden, der gerade dort hergeht, danach. Da kennt jeder die Bodega.

    Wichtigster Tipp zum Schluß: Immer eine Jacke mitnehmen, nicht zu dünn anziehen, denn am Abend ist es mitunter ziemlich kühl. Die Bodega ist ja nach 3 Seiten hin offen.
    So, jetzt viel Spaß beim Auffinden und vielleicht hast Du ja auch soviel Glück, wie ich es hatte. Es lohnt sich auf jeden Fall!

    Gruß

    Judobo

    Hallo Judobo,

    vielen herzlichen Dank für die wirklich sehr ausführlichen Informationen. Ich wohne in Deutschland und würde hauptsächlich deswegen hinfliegen. Wenn allerdings im Juni die letzte Aufzeichnung war, dann bringt das relativ wenig. Gibt es denn keine Stelle, bei der man vorab von Deutschland aus erfahren kann ob noch aufgezeichnet wird? An welchen anderen Orten und auf welchen anderen Inseln wird denn noch produziert? Ich würde z. B. auch nach Gran Canaria fliegen, falls dort aufgezeichnet wird.

    Gruß,

    Theresia

    #197552
    Avatar
    Judobo
    Mitglied

    Hallo Theresia,

    also diese Sendung kann praktisch überall auf den Kanaren aufgenommen werden. Versuche doch bitte mal an die E-Mailadresse
    Labodegadejulian@tvcanaria.tv zu schreiben. Mach es aber möglichst in spanisch, denn ich habe seinerzeit auch dorthin geschrieben, leider nur in englisch. Eine Antwort oder Reaktion kam bis heute nicht. Aber vielleicht lags ja daran, daß ich nicht in spanisch geschrieben hatte. Leider waren zu der Zeit meine wenigen spanischen Bekannten, die ich hier habe, nicht greifbar.
    Diese E-Mailadresse wird immer am Ende einer jeden Sendung eingeblendet. Vielleicht hilfts.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffentlich klappts. Wenn ja, laß es uns alle hier im Forum wissen.

    Herzliche Grüße

    Judobo

    #197553
    Avatar
    theresia.planas
    Mitglied

    Vielen Dank, werde ich auf jeden Fall mal machen und werde dann danach hier im Forum berichten.

    #197554
    Avatar
    theresia.planas
    Mitglied

    Leider antwortet TV Canarias trotz mehrfacher Erinnerung überhaupot nicht…! :mad::mad::mad:

    #197555
    Avatar
    sanmiguel
    Mitglied

    Mit dieser Erfahrung bist Du nicht allein, theres. Zuschauernähe hätte ja irgendwas mit Service-Orientierung zu tun und wäre also nicht “tipico canario”.

    Aber ich werd’s mal unter Nutzung persönlicher Kontakte versuchen – keine Garantie allerdings für ein Dich befriedigendes Ergebnis.

    Die “Bodega de Julian” wird NUR in ebendieser Bodega aufgezeichnet. Es gibt ein vergleichbares Sendeformat “Tenderete”, das vorwiegend auf Gran Canaria (und an wechselnden Orten) aufgezeichnet wird. Teilweise, in den letzten beiden Jahren sogar vermehrt, wird “Tenderete” auch an wechselnden Orten auf Teneriffa aufgezeichnet, zuletzt meines Wissens im Frühjahr in Puerto de la Cruz.

    Aufzeichnungstermine der Bodega de Julian-Sendungen werden erst kurz vorher (ca. 2 Wochen) festgelegt, keine Idee warum. Es ist also unmöglich, Urlaube mit einem Aufzeichnungsbesuch zu koordinieren.

    In den nächsten Tagen enden die Ferien hier und bis Ende September werden die meisten “Organismen” wieder einigermaßen regulär arbeiten (sobald alle Mitarbeiter sich alle Urlaubserlebnisse 111mal erzählt haben). Herbst ist eine gute Zeit für Dein Wunsch-Erlebnis.

    Bleib dran, ich werde hier posten, sobald ich was leidlich stabiles erfahren habe.

    #197556
    Avatar
    theresia.planas
    Mitglied
    sanmiguel;59787 wrote:
    Mit dieser Erfahrung bist Du nicht allein, theres. Zuschauernähe hätte ja irgendwas mit Service-Orientierung zu tun und wäre also nicht “tipico canario”.

    Aber ich werd’s mal unter Nutzung persönlicher Kontakte versuchen – keine Garantie allerdings für ein Dich befriedigendes Ergebnis.

    Die “Bodega de Julian” wird NUR in ebendieser Bodega aufgezeichnet. Es gibt ein vergleichbares Sendeformat “Tenderete”, das vorwiegend auf Gran Canaria (und an wechselnden Orten) aufgezeichnet wird. Teilweise, in den letzten beiden Jahren sogar vermehrt, wird “Tenderete” auch an wechselnden Orten auf Teneriffa aufgezeichnet, zuletzt meines Wissens im Frühjahr in Puerto de la Cruz.

    Aufzeichnungstermine der Bodega de Julian-Sendungen werden erst kurz vorher (ca. 2 Wochen) festgelegt, keine Idee warum. Es ist also unmöglich, Urlaube mit einem Aufzeichnungsbesuch zu koordinieren.

    In den nächsten Tagen enden die Ferien hier und bis Ende September werden die meisten “Organismen” wieder einigermaßen regulär arbeiten (sobald alle Mitarbeiter sich alle Urlaubserlebnisse 111mal erzählt haben). Herbst ist eine gute Zeit für Dein Wunsch-Erlebnis.

    Bleib dran, ich werde hier posten, sobald ich was leidlich stabiles erfahren habe.

    Vielen herzlichen Dank im voraus!

    #197557
    Avatar
    Auditor
    Mitglied

    Bitte keine Vollzitate, wenn der referenzierte Beitrag unmittelbar vorausgeht. Der zitierte Text sollte auf das Wesentliche gekürzt oder nur der Name des Angesprochenen genannt werden. Es liest sich dann viel leichter …. 🙂

    #197558

    …. und ausserdem wird der thread nicht so aufgebläht ……. (wenn ich auch noch meinen Senf dazugeben darf:)

    #197559
    Avatar
    sanmiguel
    Mitglied

    Händlmeyer’s Weißwurst-Senf oder Löwensenf?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.