Internet – Geschwindigkeit, Festnetz und 4G

6 Beiträge anzeigen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #241366
    AvatarLuther II
    Mitglied

    Hallo,

    was habt ihr, die ihr auf TF lebt, für eine Internet-Geschwindigkeit? Als ich meinen Festnetzanschluss bekam, sagte mir der Movistar-Installateur, in PdlC gäbe es nur 2MB. Ich finde es aber häufig langsam, messe dann, und habe festgestellt, dass ich nie mehr als 0,3 MB habe. Wie ist das bei euch?

    Hat es Sinn, sich da irgendwo zu beschweren? Wenn ja, wo?

    Zuweilen geht das Internet auch gar nicht mehr, ich muss dann einen Reset am Modem machen, dann läuft es wieder.

    Kennt ihr das Problem auch? Hilft ggf. auch dagegen eine Beschwerde?

    In letzter Zeit hört oder liest man viel davon, dass es in Santa Cruz 4G gibt und das bald auch in anderen Gebieten TFs der Fall sein soll.

    Bezieht sich das aufs Festnetz oder aufs mobile Internet?

    Grüße
    Lothar

    #148185
    Avatarbaxter
    Gast

    Ich habe ca. 2Mbit (ADSL), in Sta. Ursula, mehr ist hier wohl auch nicht möglich. Hatte mich schon mal alternativ mit WiFi Canarias beschäftigt, aber selbst die können nicht mehr als 2Mbit liefern (für den doppelten Preis von Movistar).

    In Santa Cruz sind wohl in manchen Gebieten bis zu 100Mbit (ADSL) möglich, bis das hier soweit ist werden wahrscheinlich aber noch ein paar Jahr ins Land gehen.

    Beschweren kannst Du versuchen, wird aber nichts nützen.

    Das Problem ist das der Übergabepunkt in der Urb. zu voll ist. Heißt je mehr Anwohner in der Urb. das Internet benutzen, desso schlechter wird die Leistung bei allen anderen. Die Kapazitäten der Leitungen sind einfach zu schlecht ausgebaut und die Leitungen teilweise einfach zu alt.

    #241367
    Avataraurora
    Mitglied

    Hallo Lothar,

    aus eigener, leidvoller Erfahrung kann ich berichten, dass man sehr viel Geduld aufbringen muss, wenn die Leitung mal wieder lahmt. Denn Movistar fühlt sich nicht zuständig; bzw. die Standardantwort bei der 1004 ist: Es liegt am Router. Oder an Deinem PC! (Hier ein Link zu einer unserer “Router-Stories”.

    Bisweilen ist es eine monatelange Angelegenheit. Bei uns wurde sie dann gelöst, weil sich ein äußerst netter, kubanischer Techniker vor Ort dazu erbarmt hat, die Zuleitung zum Haus zu erneuern. Ansonsten lässt Movistar seine Kunden gerne an der lahmen Leitung verhungern..

    Deshalb rate ich Dir dazu, einen von Movistar auf der Homepage angebotenen Geschwindigkeitstest durchzuführen “test de velocidad” auswählen; und davon Screenshots zu machen.

    Achtung: Movistar akzeptiert nur Screenshots von Geschwindigkeitsmessungen mit dem Movistar-eigenen System!

    …Und dann extrem hartnäckig bleiben bei der Service-Hotline; auch was die ewige Router- bzw. alternativ – PC-Ausrede betrifft..

    claudia

    #241368
    Avatarsamarimix
    Teilnehmer

    Insgesamt sollen Spanienweit 67 Gemeinden versorgt werden, 50% der Bevölkerung, was ungefähr 20 Millionen Einwohner ausmacht..

    Damit, so ein Sprecher von Telefonica, wurden in nur zwei Monaten 1500 Knotenpunkte errichtet.

    Von Oktober bis November wurden Alicante, Barcelona, Palma de Mallorca, Madrid, Sevilla, Málaga, Murcia, Valencia, Valladolid, Zaragoza, Cáceres, Cádiz und Badajoz an das 4G-Netz angeschlossen.

    Im Dezember wird dann die Installation von 440 Knoten vollendet sein, um weitere 16 Gemeinden mit dem schnellen mobilen Internet zu versorgen, unter anderem Almería, Córdoba, Granada, Huelva, Las Palmas de Gran Canaria, Bilbao, Santa Cruz de Tenerife, Jaén und Mérida.

    Im ersten Drittel von 2014 sollen dann 39 weitere Gemeinden mit 70000 Einwohnern folgen, dann weitere 750 Knoten zu denen 2000 vorhandenen von 2013.

    Somit wird dann auch in A Coruña, Ferrol, Santiago de Compostela, Vitoria-Gasteiz, Avilés, Gijón, Oviedo, Burgos, Santander, Castellón, Girona, San Sebastián, Lleida, Lugo, Pontevedra, Vigo, León, Tarragona, Palencia, Salamanca, Logroño, Pamplona, Melilla, Ceuta und Orense eine Verbindung möglich sein.

    Telefonica arbeitet mit Alcatel-Lucent und Ericsson zusammen, um die Infrastruktur zu errichten.

    Als Frequenz werden 1800 MHz eingesetzt, bis dann auch auch durch digitale Teilung die Frequenz von 800 Mhz möglich ist.

    Somit sind dann Geschwindigkeiten von bis zu 75 Mbps beim Downstream möglich, 25 beim Upstream.

    Telefonica hat 2012 gut 1,7 Milliarden Euro in den Ausbau investiert, was 40% der Gesamtinvestition in diesem Sektor ausmacht.

    Telefonica ist damit der letzte der großen Anbieter, der sein eigenes Netz ausbaut.
    Vodafone war da ein wenig flotter, schon seit dem 29. Mai bieten sie LTE in Spanien an, in insgesamt 15 der großen Gemeinden.

    Orange bietet seit dem 8. Juli ein eigenes Netz in den 15 größten Städten an und hat damit sein Ziel für 2013 schon erreicht.

    http://eldia.es/canarias/2013-11-18/15-Telefonica-tendra-red-4G-dos-capitales-canarias-antes-fin-ano.htm

    Bis der Süden von TF oder die kleineren Dörfer mal LTE bekommen……

    Ich habe hier in Arona angeblich 3mb.

    Selbst das H+ Mobilnetz ist da wesentlich schneller, ganz zu schweigen von den 50mb-Kabel über ONO, welches meine Tochter auf Las Palmas hat.

    Ab April soll es angeblich aber in Puerto de La Cruz ein Angebot von Movistar geben.

    Die Geschwindigkeitsangaben haben den Zusatz “bis zu….” Gesetzlich garantiert sind nur 10% von dem Wert.
    Und bei dem desolaten Zustand vieler Centralitas hier kommt da auch nicht mehr raus…

    Das Problem bei LTE ist, dass die Tarife fast immer nur 1GB Datenumsatz gestatten, ein Witz, wenn man das schnelle Netz wirklich nutzen will.

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche...........und dann lachen wir beide.

    #241369
    Avatarsallyy
    Mitglied

    ich hab 50 mbit und das reicht vollkommen.

    #242992
    Avatarlifenko
    Teilnehmer

    Könntest du den richtigen Anbieter auch finden? 🙂

6 Beiträge anzeigen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.