Teneriffa`s Geschichte

Teneriffa ist heute vor allem als Urlaubsziel bekannt und beliebt. Das schöne Wetter und die wunderschöne Landschaft machen die Insel zu einem perfekten Urlaubsparadies.

Auch die Geschichte dieses Traumzieles geht weit zurück, wobei es noch heute unklar ist, wie die ersten Menschen die Insel erreicht haben und ab wann genau Sie diese bewohnt haben. Die Meinungen sind verschieden, doch wahrscheinlich ist, dass die erste Bevölkerung von Teneriffa in den Jahren zwischen 1100 bis 800 vor Chr. auf Grund der immer härteren und schwierigeren Lebensbedingungen in der Wüste von Afrika, stattfand.
Schriftliche Nachweise über die Geschichte von Teneriffa gibt es erst von Pilnius dem Älteren, welcher ein römischer Schriftsteller war. Nach diesen Schriften wurde die Insel von den Phönizern im Jahre 25 vor Chr. entdeckt und daraufhin besiedelt.

Ebenfalls unklar bei der Erkundung der Geschichte ist das Jahr 1000 unserer Zeitrechnung. In diesem Jahr gelangen Araber auf die Insel. Jedoch weiß man bis heute nicht genau, was diese dort gemacht haben und wie sich diese Zeit abgespielt hat. Wirklich wichtig wurde die Insel erst als sie durch Seefahrern aus Italien, Spanien, Portugal und Frankreich erkundet wurde und diese mit deren Sklaven anfingen einen regen Handel zu treiben.

In den Jahren um 1479 gab es Besitzanspruchskämpfe und Auseinandersetzungen zwischen den Spaniern und den Portugiesen. Beide wollten den kompletten Besitz der Insel, 1479 erkannten die Portugiesen jedoch letztendlich den Besitzanspruch der Spanier an und es kam zum Frieden.
In den darauffolgenden Jahren kam es dann zu weiteren Kämpfen zwischen den Ureinwohnern der Insel und den Spaniern, wobei es für die Spanier 1494 zwar eine große Niederlage gab, diese jedoch trotzdem die Oberhand gewannen. Danach galt die Insel als eroberter Teil Spaniens. Folge dieser Eroberung war die immer größer werdende Vermischung der Einheimischen mit den Spaniern.

Im Laufe des 16. Jahrhunderts entwickelte sich der Handelsverkehr zwischen Teneriffa und den anderen europäischen Ländern sehr und wurde immer größer. Im Laufe des 17. und 18. Jahrhundert versuchten viele andere Länder Besitz von der Insel zu ergreifen, wobei es im Jahre 1657 auch die Engländer unter Admiral Blake versuchten, jedoch scheiterten.

Naturkatastrophen wie schwere Vulkanausbrüche in den Jahren 1704, 1705 und 1706 verursachten große Schäden auf der Insel und sind bis heute ein großer Teil der Geschichte.

1852 wurden die zuvor zusammengehörigen Teile Teneriffas und Grad Canaria in zwei Provinzen geteilt. Diese wurden Santa Cruz de Teneriffa und Las Palmas Gran Canaria genannt.

Ein Teil der Geschichte, der nicht gerade zu den lobenswerten Zeiten der Geschichte der Insel zählt begann am 18. Juli 1936. In dieser Zeit begann der spanische Bürgerkrieg, welcher der spanische General Francos gewann und danach bis 1975 Diktator von Spanien wurde.

Previous Playa de la Tejita (El Médano)
Next Sprachreisen und Sprachkurse

Das könnte Ihnen auch gefallen

Teneriffa mit Mietwagen erkunden

Erkunden Sie Teneriffa mit dem Mietwagen oder eignen Auto Teneriffa bietet mehr als nur Meer. Freuen Sie sich auf eine Entdeckungstour durch den wilden Norden mit dem Mietwagen. Unendlich lange

Familienurlaub auf Teneriffa

Teneriffa ist mit 80km Länge und 50km Breite die größte der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln. Vor der Marokkanischen Küste gelegen, herrscht dort ganzjährig ein mildes Klima mit einer durchschnittlichen

Kunst und Kultur auf Teneriffa

Die spanische Inselgruppe der Kanaren besteht aus sieben Inseln, die bekanntesten unter ihnen sind Fuerteven-tura, Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa. Mit über 900.000 Inselbewohnern ist Teneriffa die Größte der Kana-rischen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar