Teneriffa mit Mietwagen erkunden

Erkunden Sie Teneriffa mit dem Mietwagen oder eignen Auto

Teneriffa bietet mehr als nur Meer. Freuen Sie sich auf eine Entdeckungstour durch den wilden Norden mit dem Mietwagen. Unendlich lange Sandstrände, schattige Palmen und Sonne pur – es gibt einen Grund, warum Teneriffa, die Insel des ewigen Frühlings, auch Badewanne Europas genannt wird. Doch das kanarische Eiland westlich des nordafrikanischen Kontinents hat auch ein anderes Gesicht:

Immer mehr zieht es den Touristen in den Norden, dorthin, wo die Felsen schroff sind, die Kultur des Landes noch ursprünglich erscheint und schon früh europäische Siedler ihre Liebe zur Sonneninsel entdeckt haben. Orte, wie das Hochplateau von San Cristóbal de La Laguna oder die grüne Lunge der Insel im Valle de la Orotava verzaubern mit malerischen grünen Hügeln, alten Steinhäuschen und einer farbigen Blumenpracht und sind leicht mit dem Mietwagen zu finden und zu erreichen. In dieser Region ist es stets kühler als im kargen und wasserarmen Süden, da sich die Wolken an den steilen Gebirgshängen des Anaga- und Teno-Gebirges abregnen.

Wo die Tinerfenos auf Teneriffa herbergen…

Unweit davon liegt Santa Cruz, die Hauptstadt der Tinerfenos, wie die knapp 800.000 Einwohner liebevoll genannt werden. Das Stadtbild ist geprägt von prächtigen Monumenten und Kathedralen der spanischen Einwanderer, unterscheidet sich in Sachen Betriebsamkeit aber kaum von mitteleuropäischen Städten. Nur zwischen 13 und 17 Uhr, dann, wenn die Hitze in den Sommermonaten beinahe unerträglich ist, wird es auf den Straßen still. Wenn sich die Tinerfenos zur Siesta zurückziehen, ist der Tourist „allein“ mit der Stadt und der hervorragenden Architektur. Wer selbst auch vor der Hitze fliehen möchte, der begibt sich um diese Zeit in die Nuestra Senora de la Concepcion, die römisch-katholische Hauptkirche. Die Statue der Santa Maria de la Esperanza Macarena ist immer prachtvoll geschmückt.

Der schwarze Strand mit dem Mietwagen erkunden…

Am Weg Richtung Süden führt die Fahrt mit dem Mietwagen entlang der Steilküste an Santiago del Teide vorbei. Der Ortsteil Los Gigantes ist bekannt für den fantastischen Ausblick über das Meer, den der Ort seinen Besuchern freigibt. Die Felsen fallen an der Spitze des Ortes bis zu 450 Meter ins Meer ab. Bei einer Pause mit dem Mietwagen, ist ein Stopp genau das Richtige: Wem dabei die Knie schlottern, der sollte sich lieber an den breiten Stränden im Süden sonnen und ausruhen. Am Playa de las Vistas zwischen Los Cristianos und Playa de las Americas ist der Sand leuchtend hell und strahlt in goldenen Farben. Wassersportler kommen zudem am Playa del Medano, dem leicht rötlichen, längsten natürlichen Sandstrand der Insel, voll auf ihre Kosten. Viele Urlauber bezeichnen aber den Playa de la Arena als schönsten Strand der Insel: dort zeugt pechschwarzer Sand von der vulkanischen Vergangenheit der Insel Teneriffa.

Previous Teneriffa´s Klima und Wetter
Next Playa de la Tejita (El Médano)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Teneriffa´s Klima und Wetter

Das ganze Jahr herrscht mildes Klima auf der Insel Teneriffa Teneriffa, auf vulkanischen Gestein aufgebaut, ist nicht nur die größte Insel der Kanaren, sondern bietet seien Gästen das ganze Jahr

Teneriffa`s Geschichte

Teneriffa ist heute vor allem als Urlaubsziel bekannt und beliebt. Das schöne Wetter und die wunderschöne Landschaft machen die Insel zu einem perfekten Urlaubsparadies. Auch die Geschichte dieses Traumzieles geht

Langzeiturlaub auf Teneriffa

Teneriffa, die größte Insel der Kanaren, ist für ihre abwechslungsreichen Strände und Küsten bekannt. Der Playa de las Teresitas auf Teneriffa ist der größte künstliche Sandstrand der Welt und wurde

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar